Startseite » Allgemein » Elder Scrolls goes Online

Elder Scrolls goes Online

Elder Scrolls.

Vielen Rollenspielern wird bei diesem Spielnamen schon das Wasser im Munde zusammenlaufen. Schon seit 1994 erscheint diese Serie alle paar Jahre erneut. Grafisch gibt es dabei selten etwas zu bemängeln, da vor allem seit Teil 3 (aus dem Jahre 2002) immer wieder die Community mit eingebunden wird und über Editoren tiefe Eingriffsmöglichkeiten in die Spiele hat und neben eigenständigen Erweiterungen auch gerne grafisch das sonst schon opulente Spiel weiter überarbeitet.

Skyrim, der bisher letze Offline Teil, erschien 2011 neben PC auch für die damalige Konsolen (Xbox 360, Playstation 3). Leider führte dies am PC wohl auch mitunter zu einer etwas gewöhnungsbedürftigen Menükonfiguration. Aber hier konnte die Community in relativ kurzer Zeit für Abhilfe schaffen.

Grafisch ist aber auch noch Teil 4 aus dem Jahr 2006 recht ansehnlich. Leider wurde damals zu wenig in die Übersetzung investiert was in er Original und ungepatchten Version dazu führte, dass einige Gegenstände durch sehr starke Abkürzungen nicht als diejenigen identifiziert werden konnten. Aber auch hier konnte damals die Community helfen und patchte sich das Spiel selbst zu recht.

Man kann gespannt sein welchen Weg der neue Online Teil machen wird und ob er ebenso erfolgreich wie die Offline Rollenspiele wird.

Ähnliche Beiträge

Kommentare (2)

Schreibe einen Kommentar